Fragestellung

Wir möchten herausfinden, wie sich die Angebote von ZEPPELIN bewähren. Deshalb wird das Projekt von einem Forscherteam der Hochschule für Heilpädagogik Zürich mit finanzieller Unterstützung durch den Schweizerischen Nationalfonds evaluiert.

 

Im Mittelpunkt steht die Frage, ob Massnahmen der selektiven Prävention ab Geburt die Bildungschancen von Kindern aus Familien in psychosozialen Risikosituationen erhöhen: Welche Effekte hat ZEPPELIN auf die Entwicklung von 0 bis 3-jährigen Kindern aus Familien in psychosozialen Risikokonstellationen, und über welche Wirkmechanismen im Bildungsort Familie kommen allfällige Effekte zum Tragen?

Neuste Zwischenergebnisse: Siehe Downloads

Forschungsbeirat

Das Projekt wird von einem externen, wissenschaftlichen Beirat beratend unterstützt. Folgende Expertinnen und Experten sind darin vertreten: